Uber

In der Vergangenheit wurde in Deutschland recht kontrovers über die Internetplattform von Uber berichtet. Uber vermittelt private Taxis, zu einem verständlicherweise geringeren Preis als die gesetzlich festgesetzten Taxipreise. Die Diskussion endete damit, dass Uber in Deutschland keine Zulassung erhielt. Begründung: Die privaten Taxifahrer besitzen keinen Personenbeförderungsschein und haben keine Ortskundeprüfung abgelegt. Im Fall eines Unfalls sind die rechtlichen Konsequenzen nicht geklärt.

In Warschau ist Uber tätig. Auch in Budapest, meinem nächsten Reiseziel. Ich habe Uber heute erstmalig ausprobiert. Eine normale Taxifahrt zwischen meinem Gästehaus und dem Aiport sollte zwischen 20 und 30 zl kosten, abhängig davon, welchen Kilometerpreise der entsprechende Unternehmer anbietet. Dieser schwankt zwischen 1,40 und 3 zl. Uber selbst hat für diese Fahrt eine Preisspanne zwischen 17 und 22 zl errechnet.

Zwischen der Altivierung der Uber-App, der Bestellung eines Fahrzeugs und dem Eintreffen des Taxis vergingen 5 Minuten. Mit der Bestellungsannahme wird einem der Name des Fahrers, der Fahrzeugtyp und die Kfz-Nr mitgeteilt. Die Fahrzeit betrug rd. 10 Minuten. Kosten: 16,39 zl. Abrechnung bargeldlos über die bei der Registrierung hinterlegte Kreditkarte.

Fazit: Eine gelungene Sache. Sehr zufrieden und durchaus empfehlenswert in Städten, in denen Uber operiert.